1. Die Konfliktparteien beauftragen ihren jeweiligen  CP-Anwalt  oder ihren jeweiligen  Coach.
  2. Die CP-Anwälte oder die CP-Coaches  beraten ihre jeweiligen Konfliktparteien und bereiten die gemeinsamen Gespräche vor.
  3. Die Beteiligten treffen sich und schließen eine Vereinbarung über das Verfahren.
  4. In weiteren Sitzungen werden  gemeinsam die Themen und  die eigentlichen Interessen bzw. Bedürfnisse erörtert.
  5. Bei Bedarf werden neutrale  Finanzfachleute oder Kinderexperten hinzugezogen.
  6. Zwischen den gemeinsamen Sitzungen finden bei Bedarf Einzelberatungsgespräche  statt.
  7. Es werden Lösungen erarbeitet.
  8. Die Ergebnisse werden in einem Vertrag festgehalten.
0